Und noch ein Rückschlag: unser Sorgenkind Ferrero, der Shivering Patient, hatte sich bisher im Rehatraining von seiner besten Seite gezeigt. Er hat gut mitgemacht, seine Muskulatur hat sich aufgebaut und er konnte sich besser bewegen und koordinieren. Und dann aus dem Nichts war er auf einmal stocklahm.

Tierarzt-Verdachts-Diagnose war zunächst eine Hufrehe. In der Tierklinik hat sich das gottseidank nicht bestätigt. Lediglich eine Lahmheit vorne ( trotz Röntgen und Schallen die Ursache der Lahmheit nicht gefunden) und eine muskuläre Verspannung wurde festgestellt. Die Diagnose Shivering hat sich dagegen leider bestätigt.

Ferrero ist zwischenzeitlich wieder in der Rehaeinrichtung angekommen. Er lahmt im Schritt nicht mehr und wird langsam aufgebaut. Unglücklicherweise fangen seine Therapeuten quasi wieder von vorne an, da er muskulär wieder viel verloren hat und durch die Schmerzen auch wieder viel Stress hatte.

Wir drücken die Daumen, dass es jetzt wieder bergauf geht mit unserem großen Schatz, der übrigens auch schon zeitig angefangen hat zu frieren. Ist ja auch noch nicht viel dran an dem Buben. Schnell fanden sich dann aber Spender für Decken, denn seine Größe gab es nicht in unserem Bestand.

Den Spendern sei ein tullalla 😅. Vielen Dank!!
Ferrero macht uns Sorgen-Pferde in Not