Shaik | Araber

Shaik | Araber

Shaik (#058)

Rasse: Araber

Alter: geboren 2002

Geschlecht: Wallach

Größe/Stockmaß: 148 cm

Farbe: Dunkelfuchs

Reitbar: derzeit nicht

Gesundheitszustand: Shaik hat sich vor einigen Jahren bei einem Reitunfall an der Schulter verletzt. Nachdem er sich von dieser Verletzung einigermaßen erholt hatte, hat er sich an den Sehnen der Hinterbeine verletzt und an einem Hinterbein die Beugesehne zum Teil durchtrennt. Auch diese Verletzung ist ansich ausgeheilt.

Zurzeit ist er muskulär in einem schlechten Zustand. Und er leidet unter einem Regenekzem, weshalb er kahle Stellen an der Schulter hat (es wächst schon wieder Fell nach). 

Shaik bezaubert mit seinem süßen Gesicht und den großen Augen. Vom Körperbau her wirkt er eher zart und sportlich. Zurzeit sieht er etwas unförmig aus, was auf mangelnde Muskulatur zurückzuführen ist. Sein Fell ist zurzeit durch ein Regenekzem an einigen Stellen kahl und fleckig.

Wenn er sich erholt hat, wird er ein wunderschönes dunkles rotbraunes Araberfell haben. Vom Charakter her ist Shaik extrovertiert und schlau. Er ist sehr menschenbezogen und willig, benötigt jedoch eine klare Führung, die sein rassetypisches Temperament in die richtigen Bahnen lenkt.

Shaik wurde in jungen Jahren von einer jungen Ausbilderin liebevoll als Westernpferd ausgebildet. Er lief prima und war ein geliebtes Pferd.

Dennoch wurde er abgegeben, da für die Ausbilderin zu klein und für die Eigentümerin anscheinend nicht das passende Pferd. Viele Jahre war Shaik der treue Begleiter seiner neuen Eigentümerin, doch dann zog er sich kurz nacheinander massive Verletzungen an der Schulter und an den Sehnen der Hinterhand zu.

Trotz großer Aufwendungen für seine Reha wurde klar, dass Shaik als Sportpferd nicht mehr nutzbar war. Er wurde abgegeben als Beisteller zu einem anderen Araber. Doch das ging schief. Shaik war unterfordert mit dem älteren Pferd. Er war unausgelastet und frustriert. Mit dem andern Wallach verstand er sich nicht gut. Die beiden mussten getrennt werden. Shaik wurde zunehmend aggressiv und schwierig im Umgang. Seine Ausbilderin, die über die Jahre immer den Kontakt zu ihm gehalten hatte, meldete ihn bei uns als Notfall-Pferd und arrangierte die Übernahme. Nun versuchen wir Shaik wieder fit zu bekommen für seinen Lebensabend bei einem neuen Möhrchengeber.

Fips | Irish Leisure Horse

Fips | Irish Leisure Horse

Fips (#057)

Rasse: Irish Leisure Horse

Alter: geboren 2011

Geschlecht: Wallach

Größe/Stockmaß: 148 cm

Farbe: Dunkelbraun

Reitbar: nach Aufbautraining bedingt reitbar

Gesundheitszustand: Fips hat Veränderungen an der Luftröhre, die vermutlich auf einen Transportunfall bei seiner Fahrt aus Irland zurückzuführen sind. Außerdem ist er im Galopp sehr schlecht ausbalanciert und scheint Probleme zu haben, die Hinterhand kraftvoll unterzusetzten.

Er ist derzeit lahmfrei. Beim Voreigentümer wurde SPAT diagnostiziert. Eine genauere Untersuchung durch den Tierarzt haben wir veranlasst. 

Fips hat ein kräftiges Fundament und einen etwas langen Rücken. Er ist zurzeit nicht gut bemuskelt, aber eigentlich ein rahmiger stabiler Typ. Als Irish Leisure Horse eingetragen, sieht er aus wie eine Mischung aus Irish Sporthorse und Irish Cob.

Er hat einen sympathischen Ausdruck, wirkt aber manchmal unsicher und kann auch ein unfreundliches Gesicht aufsetzten.

Fips wurde 2019 aus Irland importiert und ging danach durch mehrere (Händler)-Hände. Fips scheint in dieser Zeit nicht viel Gutes von Menschen erlebt zu haben. Er war sehr schüchtern und wollte mit Menschen nichts mehr zu tun haben. Schließlich kaufte eine junge Frau den scheuen Wallach. Leider kam diese mit Fips nicht zurecht und so ging seine Reise weiter zu einer Familie, die mehrere Pferde am Haus hält.

Dort konnte er etwas Vertrauen fassen, er lernte angefasst zu werden, die Hufe zu geben, sich longieren zu lassen. Doch er blieb schwierig im Verhalten, legte die Ohren an, drohte, schnappte und trat, insbesondere wenn fremde Menschen etwas von ihm wollten. Oft ließ er sich nicht einfangen. Obwohl er immer besser wurde im Umgang mit bekannten Menschen, zeigte er großen Stress beim Reiten. Leider war er auch nach langer Eingewöhnungszeit und viel Geduld eine Eingewöhnung in die Herde nicht möglich. Fips war unglücklich und seine Familie ebenfalls. Die Versuche für Fips einen geeigneten Platz zu finden scheiterten. Entweder wollten die Interessenten einen unkomplizierten Beisteller oder ein braves Reitpony.

Uns hat die Geschichte von Fips berührt und wir werden versuchen ihm einen neuen Start mit Menschen zu geben.

Liberty | Warmblut

Liberty | Warmblut

Liberty (#062)

Rasse: Württemberger armblut

Alter: geboren 2017

Geschlecht: Stute

Größe/Stockmaß: 174 cm

Farbe: Braun

Reitbar: derzeit nicht

Gesundheitszustand: Liberty hat wenig Reitpferde-Muskulatur und hält sich muskulär insgesamt sehr fest. Da sie Auffälligkeiten in der Bewegung zeigte, wurde der Rücken geröntgt und sie hat Engstände der Dornfortsätze im Bereich der Lendenwirbelsäule.

Liberty ist eine hochbeinige sportliche Warmblutstute mit imposanter Erscheinung und dominantem Auftreten. Sie bewegt sich derzeit gebunden, jedoch lässt ihr Gebäude auf weite fließende Bewegungen schließen.

Leider schaut sie Menschen gern grantig an. Eigentlich hat sie einen hübschen Kopf mit großen wachen Augen.

Liberty wurde im vergangenen Jahr beim Züchter gekauft und sollte in einem Reitverein als Nachwuchs-Voltigier-Pferd ausgebildet werden. Leider zeigte die Stute bald Auffälligkeiten wie Klemmen, Blockieren, Umdrehen und war auch im Umgang immer weniger kooperativ. Mit der kalten Jahreszeit wurde ihre Muskulatur fester und die Symptome verstärkten sich. Die Stute wurde zunehmend aggressiv gegenüber Menschen, besonders in der Box.

Dann kam der Befund im Rücken und von diesem Moment an war klar, dass die geplante Karriere im Reitverein nicht machbar war. Doch was nun? Sie sollteeine Chance bekommen, doch es fand sich kein passender privater Platz für die anspruchsvolle Stute. So kam sie zu uns.

Mina | Arabo-Friesen-Mix

Mina | Arabo-Friesen-Mix

Mina (#056)

Rasse: Arabo-Friesen-Mix

Alter: geboren 2009

Geschlecht: Stute

Größe/Stockmaß: 160 cm

Farbe: Schimmel

Reitbar: bedingt reitbar (nach Muskelaufbau von leichtem Reiter mit guten Reitkenntnissen)

Gesundheitszustand: Mina hat ein leichtes Ekzem, das aber wohl mit einer Decke gut zu bewältigen ist. Da die Stute im Winter zu uns kam, können wir über das Ausmaß noch keine genaue Aussage treffen.

Außerdem ist Mina im Rücken nicht gut bemuskelt und hält sich gern fest. Bei einer Untersuchung wurde ein Engstand der Dornfortsätze in der Lendenwirbelsäule festgestellt. Daher sollte bei Kälte Minas Rücken warmgehalten werden.

Um gesund zu bleiben, muss Minas Rücken muskulär aufgebaut und gymnastiziert werden.

Mina ist eine sympathische hübsche Stute mit hoch aufgesetztem Hals und langen Beinen. Sie wirkt sportlich und hat auch Temperament. Wenn Sie nicht genug Bewegung hat, kann sie schreckhaft reagieren.

Menschen gegenüber zeigt sie sich extrovertiert. Sie benötigt klare Regeln und Grenzen, dann kommt man gut mit ihr klar. Bei unsicheren Menschen verlässt Mina sich gern auf sich selbst und setzt dann auch ihre Kraft ein.

Mina stammt wohl aus schlechter Haltung und musste dort auch Hunger leiden, da zu wenig und Falsches gefüttert wurde. Über eine österreichische Händlerin wurde Mina als Reitpferd nach Bayern verkauft. Dort zeigte sie sich wenig kooperativ. Sie schnappte sogar nach den Menschen. Nach einiger Zeit wurde Sie an ihre Reitbeteiligung verkauft, die sich zum Ziel machte Minas Leben von Grund auf zu ändern.

Mit Bodenarbeit und Longieren wurde Minas Ausbildung neu gestartet. Erste Erfolge stellten sich ein und die beiden konnten zusammen Geländeritte genießen. Doch dann zogen dunkle Wolken auf: Mina zeigte Rückenprobleme und startete unterm Sattel, gleichzeitig verschlechterte sich das Stallklima dermaßen, dass die vorbelastete Eigentümerin des Pferdes dem Druck psychisch nicht mehr gewachsen war.

Mit Hilfe einer Freundin suchte sie Kontakt zu uns mit der Bitte ein schönes, passendes Lebenszuhause für ihre geliebte Stute zu suchen.

Romy | Warmblut

Romy | Warmblut

Romy (#048)

Rasse: Warmblut

Alter: geboren 1999

Geschlecht: Stute

Größe/Stockmaß: 155 cm

Farbe: Braun

Reitbar: nein

Gesundheitszustand: Romy ist eine kleine Warmblut-Stute ohne Abstammungsnachweis, vermutlich aus Hannoveraner Zucht.  

Sie hat altersbedingt wenig Muskulatur und in der Bewegung fällt ihre stark drehende und schwankende Hinterhand auf. Das könnte auf fehlende Muskeln zurückzuführen sein, kann aber auch eine andere Ursache haben. Ansonsten scheint Romy äußerlich gesund

Romy ist für ein Warmblut eher klein bzw. kurzbeinig und hat einen kurzen Rücken.

Bedingt durch ihren früheren Einsatz als Zuchtstute hat Romy einen etwas unförmigen Rumpf. Sie ist gut genährt und hat ein glänzendes Fell. Romy zeigt ein freundliches Wesen und ist kooperativ.

Trotz ihres Alters ist sie keine Schlaftablette und zeigt im Freilauf, dass sie noch Power hat. Sie ist Herdenhaltung gewohnt und ist zaunsicher.

Romy haben wir bei einer Versteigerung des Veterinäramtes freigekauft. Angeblich wurde sie vorher als Zuchtstute genutzt. Sie ist reiterlich nicht ausgebildet.  Mehr ist uns leider über ihre Geschichte nicht bekannt.