Gebt uns eure Möhrchen-Gesichter!

moehrchen-gesichter-rettet-pferde

Oster – Hasen – Möhren. Eben! Die Möhre steht im Zentrum allen Seins 😅 … zumindest für unsere Pferde und das nicht nur an Ostern.

Deshalb muss es jetzt einfach sein: Möhrchen-Contest. 🥕💪
Schickt uns die süßesten, unglaublichsten, abgefahrenen Bilder von euren Schützlingen mit Möhre. Dabei zeigen wir uns mal großzügig und öffnen das Feld auch für andere Spezies: Pferd, Hund, Katze (das wäre spannend), Hase, Hamster … alles erlaubt. Lasst es rocken!

Ich fange an mit meinem Pferd Nic, aka “Herr Pferd”: eigentlich ist der Quarter Horse-Hengst eher der seriöse Typ. Will immer einen guten Eindruck machen und rückt sich gerne ins rechte Licht. Aber für ‘ne Möhre – und die steht bei ihm im Snack-Ranking gaaaanz oben – läßt er alle Anstands-Hüllen fallen, macht Möhren-Gymnastik und ist sich auch sonst für fast nichts zu schade. Und dann entstehen eben solche Fotos.

Ich bin total begeistert und sehr gespannt auf eure Schnappschüsse. Frohe Ostern!

#moehrchengeber #vernetztetierhilfefuerpferde #pferdeliebe #herzenspferd #wirliebenpferde #pferderetten #tieresucheneinzuhause #tierschutz #pferdeinnot #pferdeklappe #endstelle #patenschaft #pferdeinnot #gnadenhof #horseofinstagram #beyondunisusstiftung

Selbstschutz

Pferd retten speyer - selbstschutz

Mambo attackiert aggressiv Menschen und Pferde- und er beißt. Damit es gar nicht erst zu schmerzhaften Erlebnissen kommt, hat er bei der Arbeit mit Menschen einen Maulkorb an. Damit kann er nicht beißen und man geht etwas ‘natürlicher ‘ mit ihm um.

Außerdem hat Susanne Mambo eine riesige Box gegeben, so dass er immer ausweichen kann, wenn er Bedenken bekommt. Das scheint zu helfen ,denn Mambo hat noch keinen wirklichen Angriff gestartet. Aber er kommt immer mit angelegten Ohren.

Er hat aber auch sonst einen eigenen Kopf, ist extrem schlau, will alles kontrollieren.
Im Stall anbinden – ne – nicht mit Mambo. Da zieht er ein ganzes Repertoire an Protest- und Befreiungsstrategien ab….. bis man ihn wieder nach draußen bringt. Das Bild mit der ‘Levade’ ist ein Schnappschuss dieser Situation.

Natürlich liegt die Vermutung nahe, dass Mambo’s Verhalten erworben ist, d.h. durch falsche Behandlung erlernt bzw. manifestiert wurde. Vermutlich war Mambo frech und mutig und hat gelernt, dass es besser ist anzugreifen, als angegriffen zu werden.

Es könnte aber auch noch andere Gründe geben: z.B. Hormone (Klopphengst) oder Borna,… wir machen uns auf die Suche. Denn wir würden ihm so gerne helfen, dem kleinen Mann. Schaut euch doch sein Gesicht an! Sieht so ein böses Pony aus?

#moehrchengeber #vernetztetierhilfefuerpferde #pferdeliebe #herzenspferd #wirliebenpferde #pferderetten #tieresucheneinzuhause #tierschutz #pferdeinnot #pferdeklappe #endstelle #patenschaft #pferdeinnot #gnadenhof #horseofinstagram #beyondunisusstiftung

pferd in not - selbstschutz speyer
selbstschutz-pferde in not speyer hilfe sofort

Barhuf – wir haben uns getraut

barhuf-wir trauen uns pferde zu retten

Ein gewagter Schritt: Fritzi ist seit letztem Donnerstag barhuf. Gespannt haben wir tägliche seine Hufe befühlt und die Pulsation kontrolliert. Aber die erste Woche hat er gut überstanden und er bewegt sich erstaunlich gut.

Als Fritzi im Oktober 2021 bei uns ankam, waren seine Huf in einem sehr schlechten Zustand. Das Horn borkig mit vielen Rillen, die Zehe knollig, die Trachten untergeschoben und sehr flach. Die Sohle war ohne Gewölbe, fast schon mit einer Tendenz Richtung Boden, der Strahl degeneriert. Vorne rechts fehlte der äußere Tragrand, da war wohl das Eisen weggerissen.
Er pulsierte auf beiden Vorderbeinen und konnte selbst in der eingestreuten Box kaum stehen. Diagnose akute Huflederhautentzündung.

Fritzi wurde nach Vorgaben der Tierklinik mit Platte und Silikon beschlagen mit dem Ziel, eine stabilere Sohle zu ‘züchten’. In den folgenden drei Beschlagsperioden hat sich zwar der Zustand der Hufe leicht verbessert, aber es kam keine rechte Ruhe rein. Immer wieder war einer der Vorderhufe warm und pulsierte.

Nach erneutem Kontroll-Röntgen und Rücksprache mit einem Spezialisten für Anatomie und Bewegungsapparat haben wir uns getraut: die Eisen sind unten. Jetzt bekommt Fritzi alles zwei Wochen die Hufe bearbeitet, damit die Trageplätze und der Abrollpunkt verbessert werden. Auf dem Paddock und auf hartem Boden trägt er abwechselnd Jogging Boots oder Scoot Boots. Und sein Bewegungsprogramm haben wir angepasst: die nächsten acht Wochen läuft er nur auf weichen Böden. Bitte drückt uns die Daumen!

#moehrchengeber #vernetztetierhilfefuerpferde #pferdeliebe #herzenspferd #wirliebenpferde #pferderetten #tieresucheneinzuhause #tierschutz #pferdeinnot #pferdeklappe #endstelle #patenschaft #pferdeinnot #gnadenhof #horseofinstagram #beyondunisusstiftung

barhuf 2-pferd retten speyer umgebung

Wer ist hier der Boss? Rangordnung klären!

Der kleine Mambo ist eigentlich nett und nicht böse….so die Aussage unserer Stallpartnerin Susanne nach den ersten 10 Tagen mit dem bissigen Pony.

Ihre ersten Beobachtungen:
er hat Sorge zu verhungern und Sorge, dass ihm was passiert
er hat Angst geschlagen zu werden
er ist selbstbewusst und unerzogen
und seeeeeeeehhhhrrr schlau

Mambo scannt Menschen, d.h. er checkt ab wie sich der Mensch verhält.

#moehrchengeber #vernetztetierhilfefuerpferde #pferdeliebe #herzenspferd #wirliebenpferde #pferderetten #tieresucheneinzuhause #tierschutz #pferdeinnot #pferdeklappe #endstelle #patenschaft #pferdeinnot #gnadenhof #horseofinstagram #beyondunisusstiftung

Nachdem er ein paar Tage in Ruhe ankommen durfte, hat Susanne begonnen die Rangordnung zu klären. Wer treibt wen wohin und wer muss wem weichen. Erste vorsichtige positive Berichte: Es wird besser. Aber der Anfang war ganz schön heftig, nur war da keine Hand frei zum filmen.

Neue Socken für Socke

Socke hat Hufrehe. Sie kam in einem akuten Schub zu uns. Nach umfangreicher Behandlung geht es ihr schon besser und nun darf und soll sie sich mehr bewegen. Doch sie ist durch die vielen Abszesse noch recht fühlig.

Von den lieben Spendern Steffie und Gunner hat Socke ein paar Equine-Fusion Jogging Boots geschenkt bekommen und damit nicht genug: die Spender sind vom Fach und sind auch noch zu Socke gefahren, um die richtige Größe rauszusuchen und auszuprobieren, mit welchen Schuhen unserer Socke am Besten laufen kann. Was für ein Service !

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten … Socke humpelt nicht mehr. Sie joggt mit ihren Boots fröhlich über den Paddock. So schnell, dass man kaum noch filmen kann.

Ein ganz ❤️-liches Dankeschön für diese tolle Spende !

#moehrchengeber #vernetztetierhilfefuerpferde #pferdeliebe #herzenspferd #wirliebenpferde #pferderetten #tieresucheneinzuhause #tierschutz #pferdeinnot #pferdeklappe #endstelle #patenschaft #pferdeinnot #gnadenhof #horseofinstagram #beyondunisusstiftung #shetty

Zwangsgemeinschaft?

hilfe pferd retten leicht gemacht

Wir haben schon einige ‘Pferde-Paare’ bei uns aufgenommen. Also Pferde, die jahrelang in Zweierhaltung am Haus/Hof gehalten wurden. Ohne Kontakt zu anderen Pferden, isoliert und quasi in einer ‘Zwangsehe’.

Was alle diese Tiere gemeinsam haben? Sie sind traumatisiert. Sie haben extreme Trennungsängste und kleben so arg an ihrem ‘Partner’, dass sie nicht klar denken können. In ihrer Panik würden sie durch Zäune gehen, über Boxenwände klettern und sich verletzen. Schon das Herausnehmen des ‘Partners’ in Sichtweite führt oft zu Stress-Äppeln und nervöser Unruhe.

Stuten, die in ihrem Sozialverhalten ausgeprägter sind als Wallache, scheinen auch stärker betroffen zu sein. So zeigte z.B. Stella in ihrer neuen Heimat ein unnatürliches Klebeverhalten, obwohl sich nicht mehr mit ihrer Langzeit-Partnerin Sally zusammen ist.

Es musste schnell was Neues her und so adoptierte sie ein Shetty und konnte ohne dieses fortan nicht sein. Da half kein Zaun und die Box hielt nur mit Mühe Stand. Gegenüber anderen Pferde reagierte sie extrem ‘protective’, d.h. sie beschützte das Shetty vehement, auch wenn das gar nicht nötig war.

Ebenso verhält sich Donna: sie schirmt Nebula ab und geht dazwischen, wenn auch nur in 5 Meter Entfernung ein fremdes Pferd angebunden wird. Nebula hingegen war, als sie das erste mal andere Pferde gesehen hat, völlig aufgelöst und tagelang rastlos. Sie ist sogar durch Zäune gegangen (ohne Donna), um zu den fremden Pferden zu gelangen. Sie wiehert auch nach jedem andern Pferd.

Das Kleben ist nicht nur für uns Menschen sehr anstrengend, sondern auch für die Pferde. Der Stress ist ungesund und die Unruhe kostet viel Kraft. Es ist sehr schwer, als Mensch mit einem Pferd aus so einer ‘Paar-Konstellation’ zu arbeiten, da die Pferde nicht getrennt werden können (d.h. man muss immer beide mitnehmen).

Was noch auffällt: die 2er-Gruppen sind anscheinen in vielen Fällen eine von uns Menschen aufgezwunge Zwangsgemeinschaft: weder Stella und Sally, noch Donna und Nebula haben wir je beim Mähnekraulen gesehen. Auch sonst interagieren sie nicht viel miteinander. Das ist doch traurig,: da hängen sie so aneinander, dass sie sich selbst damit schaden und dann sind sie nicht einmal wirklich Freundinnen.

Darum bitten wir alle, die überlegen sich zwei Pferde hinters Haus stellen: bitte tut das nicht. Bitte versucht eine Herde von mindestens 4 Pferden zu schaffen bzw. ermöglicht euren Pferden den Sichtkontakt mit anderen Pferden. Damit sie wissen dass es noch andere Pferde gibt auf der Welt.

#moehrchengeber #vernetztetierhilfefuerpferde #pferdeliebe #herzenspferd #wirliebenpferde #pferderetten #tieresucheneinzuhause #tierschutz #pferdeinnot #pferdeklappe #endstelle #patenschaft #pferdeinnot #gnadenhof #horseofinstagram #beyondunisusstiftung #haflinger